Das Herz hat seine Gründe,

die der Verstand nicht kennt.

(Blaise Pascal)

 

MBCL - Mitfühlend Leben

Mit Selbst-Mitgefühl & Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärken


MBCL-8-Wochenkurs Mitfühlend Leben

Ein 8-Wochenkurs zur Vertiefung von Achtsamkeit und Kultivierung von Selbstmitgefühl 

 

Termin:

Montags, 12. August - 30 September 2019

19:00-21:30 Uhr

8 Abendtermine mit jeweils 2,5 Std.

plus 4-stündige Vertiefungseinheit am Sonntag, den 15. September 10:00-14:00 Uhr

 

Ort: Tagesklinik für Stressmedizin (AK Harburg)

Haus 6, Eingang B, 2. OG.

Eißendorfer Pferdeweg 52 - 21075 Hamburg

MBCL-8-Wochenkurs Mitfühlend Leben_Montags_12. Aug-30. Sept 2019 in Harburg

360,00 €

  • noch Plätze frei

Informationen über den MBCL-Kurs

MBCL bedeutet Mindfulness-Based Compassionate Living (Mitfühlend leben)

Es ist ein achtsamkeitsbasiertes Trainingsprogramm zur Entwicklung von Selbstmitgefühl und Mitgefühl mit anderen.

 

In Achtsamkeitskursen wird bereits die Grundlage von Akzeptanz und Freundlichkeit gelegt. Beides ist in Achtsamkeit immer schon enthalten, da wir uns darin üben, mit einer nicht wertenden, offenen und freundlichen Haltung wahrzunehmen, was ich jetzt gerade erlebe.  Im Selbstmitgefühlstraining werden diese Qualitäten von Wohlwollen, Akzeptanz, Freundlichkeit und Mitgefühl - vor allem auch mir selbst gegenüber - explizit trainiert. Denn meist gehen wir mit uns selbst oft viel strenger und härter um, als mit anderen.

 

Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe

Selbstmitgefühl ist eine hoch wirksame Methode zur Stressbewältigung und Burnout-Prophylaxe (siehe Stress & Burnout vorbeugen), sowie im Umgang mit Schmerz und Leiden, da wir uns mit Selbstmitgefühl in schwierigen Situationen selbst beruhigen und umsorgen können.

 

Innere Kraft durch Selbstfürsorge

Wir lernen, uns selbst die Wärme, Sicherheit und Fürsorge zu geben, die wir so oft im Außen, bei anderen suchen.

Wer diesen Weg für sich entdeckt hat, bemerkt schnell, wie diese innere Kraft und Ressource zu einer neuen Lebensqualität beitragen kann. So wie unsere körperliche Gesundheit durch Bewegung und Fitness trainiert werden kann, so können wir durch Mitgefühlspraxis auch unsere seelische Gesundheit trainieren.

 

Für wen ist der Kurs geeignet?

Der 8-wöchige MBCL-Kurs ist als Aufbaukurs für Menschen gedacht, die bereits Erfahrung mit der Praxis von Achtsamkeit haben.

 

Er eignet sich besonders gut im Anschluss an einen MBSR-Kurs oder einen anderen achtsamkeitsbasierten Kurs (z.B. MBCT). 

 

MBCL und seine Übungen sind für Menschen gedacht,

  • die Ihre nach einem MBSR-Kurs gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen vertiefen möchten,
  • die die Kultivierung von Selbstmitgefühl, Freude, Wohlwollen und Akzeptanz als weitere wirksame Methode zur Stress-Bewältigung und Burn-Out-Prophylaxe kennen lernen möchten,
  • die dazu neigen, sich für andere zu verausgaben und sich selbst dabei schnell vergessen
  • die mehr Verbundenheit erfahren möchten, mit sich selbst und auch mit anderen,
  • denen es schwer fällt, Gefühle von Mitgefühl für sich selbst oder andere zu empfinden,
  • die sich zu viel mit Ihren Schwächen und Fehlern beschäf­tigen,
  • die ihre Persön­lichkeit weiter entwickeln möchten.

MBCL ist keine Psychotherapie. Menschen, die in einer akuten Krise oder psychisch nicht ausreichend stabil sind, können Selbstmitgefühl in einer Psychotherapie erlernen. Inhalte und Tempo des Lernens können in einer Einzeltherapie auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt werden. In einem MBCL-Kurs ist dies i.d.R. nicht möglich


Sie haben noch keine Erfahrung in Achtsamkeitsmeditation und möchten Selbstmitgefühl lernen?

Dann empfehle ich Ihnen einführende Formate, wie z.B. die Auszeitreise Achtsamkeit & Selbstmitgefühl, an der Sie mit und ohne Vorerfahrung teilnehmen können. Darin lernen Sie sowohl Achtsamkeit als auch Elemente und Übungen aus den Programmen MBCL und MSC kennen. 

Oder Sie besuchen einen MBSR-Kurs, mit dem Sie eine fundierte Achtsamkeitspraxis aufbauen können.


MBCL - ein Kurs von Dr. Erik van den Brink & Frits Koster

MBCL wurde von dem Psychiater, Psychotherapeuten und MBSR-Lehrer Dr. Erik van den Brink und dem Meditations- und MBSR-Lehrer Frits Koster aus den Niederlanden entwickelt.

Inspiriert wurden sie von der beeindruckenden Forschung zu Selbstmitgefühl und Mitgefühl als Ressource für die seelische Gesundheit und den Pionieren der Entwicklung von Selbstmitgefühl als Trainingsprogramm, wie z.B. Paul Gilbert (CFT), Christopher Germer & Kristin Neff (MSC), Rick Hanson (Positive Neuroplastizität), Barbara Fredrickson sowie der Meditationslehrerin Tara Brach.

 

Als achtsamkeitsbasiertes Programm bezieht sich MBCL auch auf die wissenschaftlichen Grundlagen der Achtsamkeitsforschung und deren klinische Anwendung u.a. in Form von Mindfulness Based Stressreduction (MBSR) von Jon Kabat-Zinn und das darauf aufbauende Training Mindfulness-Based Cognitive Therapy for Depression (MBCT) von Zindel Segal, Mark Williams und John Teasdale.

 

Erik van den Brink und Frits Koster arbeiten seit vielen Jahren mit Menschen im psychiatrischen und psychotherapeutischen Kontext und konnten die Erfahrung machen, dass Achtsamkeit, Selbstmitgefühl und Mitgefühl für andere Menschen Schlüsselressourcen sind für die seelische Gesundheit, für Heilung und das eigene Wohlbefinden. 

Inhalte und Übungen im MBCL-Kurs

Im MBCL-Kurs werden Übungen prakti­ziert, die dazu beitragen, Selbst­mit­gefühl und Mitgefühl mit anderen zu kultivieren.

Erfahrungsaustausch in der Gruppe, theore­tische Grund­lagen und die Integration von Mitgefühl im Alltag ergänzen die praktischen Übungen.

 

Theoretische Grundlagen

 

Zu den theore­ti­schen Grund­lagen gehören:

  • Die Bedeutung von Selbstmitgefühl und Fürsorge für unser Überleben und unser Wohlbefinden
  • Die Struktur unseres Gehirns („Reptilien“-, „frühes Säugetier“-, „spätes Säugetier“-Gehirn) 
  • Wissen über unsere drei grund­le­genden emotio­nalen Regula­ti­ons­sy­steme (Alarmsystem, Antriebssystem, Fürsorge- und Beruhi­gungs­system)
  • Welche Wirkung geistige Bilder bzw. mentale Konzepte auf unser emotionales Regula­ti­ons­system und deren Regulie­rungs­mög­lich­keiten haben.
  • Die Erfor­schung der Stressreaktionen Kampf, Flucht und Erstarrung in unserem Alltag und deren „Heilmittel“ Selbst­mit­gefühl, Mitmensch­lichkeit und Achtsamkeit.
  • Entwicklung von Mitgefühl als Weg, der auf Fürsorge, Befreiung vom Leiden, Empathie und Verständnis für das Leiden anderer basiert.
  • Die Kultivierung der vier grenzenlosen Qualitäten: Liebende Güte, Freude, Mitgefühl und Gelassenheit.

 

MBCL-Übungen

 

Zu den Übungen gehören z.B.:

  • Atemraum mit Mitgefühl
  • Der sichere Ort
  • Liebevoller Gefährte
  • Die vier Herzensqualitäten: Güte, Freude, Mitgefühl und Gelassenheit
  • Sich mit einem freundlichen Wunsch motivieren
  • Mitfühlend mit Verlangen umgehen
  • Mitfühlend mit Widerstand umgehen
  • Übung Genießen und zum Guten zurückkehren
  • Übung Gleichmut

Im Kurs enthalten:

  • Ein telefonisches Vorge­spräch (ca. 30-45 Min.)
  • 8 Übungsabende á 2,5 Stunden
  • Eine 4-stündige Übungs­einheit am Wochenende
  • Teilneh­mer­handbuch 
  • Angeleitete Übungen und Medita­tionen als Audio-Dateien für das Üben zu Hause

Anmeldung, Vorgespräch und Bezahlung

Bitte melden Sie sich online an. Klicken Sie dazu einfach auf den Anmeldebutton. Sie brauchen im Buchungsprozess nichts online zu bezahlen! Nach Ihrer Anmeldung setze ich mich mit Ihnen in Verbindung um einen Termin für ein telefonisches Vorgespräch zu vereinbaren. Das Vorgespräch dient dazu, sich ggf. kennen zu lernen, etwas über Ihre Motivation bzw. Ihren Hintergrund zu erfahren und offene Fragen zu klären. Erst danach erhalten Sie eine Rechnung und bezahlen den Kurs. 

Weitere Angebote rund um MBSR und Achtsamkeit

Sie haben noch keine Erfahrungen in Achtsamkeitsmeditation?

 

Vielleicht möchten Sie dann Achtsamkeit und Selbstmitgefühl im Rahmen einer Insel-Auszeit kennen lernen?
Oder einen MBSR-Kurs besuchen?