Wir lernen alles in unserer leistungsbezogenen Welt,

strengen uns an, um etwas zu erreichen, um "jemand" zu sein - 

aber niemand bringt uns bei, liebevoll und freundlich mit uns selbst zu sein.

(Luise Reddemann)

 

MSC - Achtsames Selbstmitgefühl

Worum geht es bei MSC?

MSC bedeutet Mindful Self Compassion (Achtsames Selbstmitgefühl) und ist ein ganz ähnliches Training zur Entwicklung von Selbstmitgefühl wie das Kursprogramm MBCL (Mitfühlend leben).

 

Die beiden Kursformate MSC und MBCL unterscheiden sich mehr in Nuancen, als in ihrer grundlegenden Methodik und der Zielsetzung, schwierigen Momenten im Leben mit mehr Güte, Verständnis und Fürsorge begegnen zu können, zu sich selbst weniger streng und kritisch zu sein sowie mehr Wärme, Liebe und Verbundenheit zu erfahren.

 

Ein Kurs von Kristin Neff & Chris Germer

Der 8-wöchige MSC-Kurs wurde 2012 von Prof. Dr. Kristin Neff (University of Texas, Austin, USA) und Dr. Christopher Germer, klinischen Psychotherapeut an der Harvard Medical School (Cambridge, USA) entwickelt. Beide zählen zu den Pionieren der westlichen Mitgefühlspraxis und -forschung.

Sie haben zu der beachtlichen Weiterentwicklung und Integration von Selbstmitgefühl in Therapie, Alltag und Gesundheitswesen beigetragen.

 

Die drei Qualitäten des Selbstmitgefühls

Prof. Dr. Kristin Neff hat als Forscherin Standards gesetzt und eine Definition sowie ein Messinstrument für die Ausprägung von Selbstmitgefühl in Menschen entwickelt, an denen sich viele in Forschung und Praxis orientieren.

 

Die drei Kernkomponenten von Selbstmitgefühl nach Kristin Neff sind:

  • Achtsamkeit
    >> ein ausgeglichenes achtsames Bewusstsein, das uns in die Lage versetzt, auch schwierige Dinge anschauen zu können.
  • Selbstfreundlichkeit
    >> Freundlichkeit mit uns selbst, die unser Herz öffnet und uns in die Lage versetzt, uns das zu geben, was wir jetzt gerade brauchen.
  • Gemeinsame Menschlichkeit
    >> ein Gefühl von Mitmenschlichkeit, das uns erfahren lassen kann, dass wir (mit unserem Leiden) nicht allein sind. 

Alle Komponenten zusammen münden in einen Zustand von warmherziger verbundener Präsenz. >> Mehr lesen über: Selbstmitgefühl

 

Inhalte und Übungen im MSC-Kurs

MSC ist in erster Linie ein Mitgefühlstraining. Es beinhaltet einführende Übungen in Achtsamkeit, sowie darauf aufbauende Meditations- und Selbstmitgefühlsübungen, Gruppenaustausch und kleine Theorieeinheiten.

 

Was Sie im MSC-Kurs lernen können:

  • Mit Mitgefühl meditieren
  • Achtsamkeit & Selbstmitgefühl entwickeln und im Alltag anwenden
  • Ein Verständnis für die nachgewiesenen, wohltuenden Wirkungen von Selbstmitgefühl entwickeln
  • Sich selbst freundlich anstatt mit Kritik zu motivieren
  • Belastenden Gefühlen mit mehr Leichtigkeit begegnen
  • Mit (herausfordernden) Beziehungen gelassener umgehen
  • Müdigkeit und Erschöpfung vorbeugen, die z.B. dadurch entstehen können, dass wir uns viel um andere kümmern (z.B. in der Familie, Pflege, Erziehung von Kindern, in helfenden Berufen)
  • Die Kunst der Selbstwertschätzung und des Genießens
  • Freundschaft mit sich selbst schließen
  • Veränderungen im Leben anstoßen, nach den eigenen Werten zu leben

Aktuelle Termine


8-Wochenkurs MBCL

In 2019 biete ich einen MBCL-Kurs an, der viele Ähnlichkeiten zum MSC aufweist.


Insel-Auszeit

In der Insel-Auszeit Achtsamkeit & Selbstmitgefühl auf Spiekeroog lernen Sie in besonders wohltuender Umgebung und im Auszeit-Modus u.a. Elemente und Übungen aus dem MSC- und MBCL-Programm kennen.

Die Auszeit eignet sich als Einstieg in Achtsamkeit und Selbstmitgefühl ebenso wie als Vertiefung für Menschen mit Vorerfahrungen.