Sylke Känner

Ich bin Mutter von zwei wunderbaren erwachsenen Kindern, von denen ich gelernt habe, mich selbst und die Welt immer wieder mit neuen Augen zu sehen und zu bemerken, was wirklich wichtig ist. Gemeinsam mit meinem Mann und meinem Sohn lebe ich im Hamburger Süden. Mit Mitte zwanzig kam ich das erste mal über einen Freund mit Tai Chi und Meditation in Kontakt. Durch diese – für mich bis dahin ungewohnte – Art und Weise in Kontakt mit Stille und Langsamkeit zu sein, habe ich das erste Mal bemerkt, wie wenig Ruhe und Gelassenheit ich in mir und in meinem Leben hatte. 

 

Seitdem beschäftige ich mich immer wieder neu mit Fragen danach, wie Körpererfahrung und seelisches Wohlbefinden zusammenwirken, wie Menschen zu innerem Frieden und Glück finden können, und wie auch in belastenden Situationen innere Balance gefunden werden kann. Es waren meine eigenen Umbruchsituationen im Leben, die mich am meisten bereichert haben, die meine Tai Chi- und Meditationspraxis haben wachsen lassen, und die meinen Wunsch genährt haben, meine Erfahrungen mit anderen zu teilen. 

 

Als Fach- und Führungskraft mit jahrelanger Erfahrung in Leitungspositionen und vor allem durch meine Arbeit mit Burnout-Patienten an der Klinik für Stressmedizin des AK Harburg habe ich immer wieder erlebt, wie enorm sich Stress und die Herausforderungen unserer Arbeitsgesellschaft auf die Gesundheit von Menschen auswirken. 

 

Qualifikation

  • Diplom-Pädagogin mit Fach- und Führungsverantwortung in Wissenschaft, Bildung und Sozialwirtschaft
  • MBSR-Lehrerin (Ausbildung am Institut für Achtsamkeit, IAS)
  • Tai Chi Lehrerin (4-jährige Ausbildung bei Daniel Grolle, Hamburg)
  • Mehrjährige Meditationspraxis und regelmäßige Meditations-Retreats, u.a. bei Marie Mannschatz (Achtsamkeit/Metta), Yesche U. Regel (Tonglen), Karin Krudup (Achtsamkeit/MBSR)
  • Achtsamkeitsbasierte Fortbildungen bei Frits Koster& Erik van den Brink (MBCL), Chris Germer (MSC), Ron Siegel (Achtsamkeit in der Psychotherapie)
  • Fortbildungen und Seminare in Somatic Experiencing (Heike Gattnar), Feldenkrais und Traumapädagogik
  • Fortbildungen in Führung, Kommunikation, Rhetorik, Verhandlungsführung
  • Ausbildung als Coach (Institut für Innovationstransfer, Uni Bielefeld)
  • Ausbildung als Projektmanagement-Fachfrau (GPM, Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement)
  • Kurs-Zertifizierung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention der Krankenkassen (ZPP)
  • Lehrer-Zertifizierung und Mitglied im MBSR/MBCT-Verband und im BVTQ, Bundesvereinigung für Taijiquan & Qigong  

Berufsprofil

Selbstständige Trainerin und Dozentin für Achtsamkeit, Selbstmitgefühl  & Stressbewältigung, Tai Chi-Lehrerin

  • seit Jun 2017: Ehrenamtliche Mitarbeit in der Arbeitsgruppe Qualitätsentwicklung des MBSR/MBCT-Verbands
  • Jun 2016 - Feb 2018: Angebots- und Projektentwicklung im Institut für Achtsamkeit (IAS)
  • Okt 2016 - Jun 2017: MBSR-Therapeutin an der Klinik für Stressmedizin des AK Harburg (Achtsamkeitstraining, Tai Chi und Achtsames Yoga für Menschen mit Erschöpfungsdepression/Burnout)
  • Jan 2010 - Sep 2016: Bildungsreferentin beim Paritätischen Wohlfahrtsverband Hamburg (u.a. Begleitung der Ganztagsschulentwicklung in Hamburg, Projekt Bildungshaus (Kita-Schule), Entwicklung und Leitung des durch ESF und BMFSFJ geförderten Projekts "Mehr Männer in Kitas" (2011-2013), Geschäftsführung der Nationalen Armutskonferenz (2013/14), Verhandlungen und Zusammenarbeit mit Behörden
  • Apr 2007 - Dez 2009: Abteilungsleiterin für Soziales und Internationales im Studierendenwerk Hamburg (Personalverantwortung für Fach- und Führungskräfte in 5 Kindertagesstätten, einer Sozialberatungsstelle für Studierende & für Projektentwicklung)
  • Mai 2001 - Dez 2006: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Lehrbeauftragte und Projektentwicklerin an der Universität Bielefeld (Karriereförderung und Personalentwicklung für Frauen in Naturwissenschaften und Technik und Frauen in Führungspositionen)