Tonglen-Seminar mit Yesche U. Regel

Auch in diesem Jahr dürfen wir wieder - nunmehr zum vierten mal - den buddhistischen Meditationslehrer Yesche U. Regel zu uns in den Norden einladen. Yesche U. Regel ist einer der ganz wenigen Lehrer, die in Deutschland die Praxis der tibetischen Mitgefühlsmeditation Tonglen weitergeben. Ich habe Yesche im Kamalashila Institut in der Eifel bei einem Tonglen-Retreat kennengelernt. Seitdem ist die Tonglen-Meditation ein fester Bestandteil meiner Praxis. Ich bin sehr dankbar für die Begegnung mit Yesche und für die Möglichkeit von seinem großen Erfahrungs- und Wissensschatz und seiner so warmherzigen, offenen und mitfühlenden Geisteshaltung zu lernen. Es ist mir ein Herzensanliegen, die Tonglen-Praxis auch für andere Menschen zugänglich zu machen. 

Sommer-Workshop Tonglen-Meditation

PRÄSENZ- und ONLINE-SEMINAR IN HAMBURG-OTTENSEN

 

20.-22. August 2021

Seminarzeiten:

 

Freitag: 19-21 Uhr 
Samstag: 10-18 Uhr 

Sonntag: 10-13 Uhr

 

Leitung: Yesche U. Regel

Anmeldung und Organisation: Sylke Känner

 

Ort für Präsenzteilnahme
Sylke Känner Achtsamkeitszentrum
Holländische Reihe 31 A

22765 Hamburg


Online-Teilnahm: per zoom

 

(Corona-Hinweis: falls notwendig ersatzweise für alle im Online-Format)

 

Anmeldegebühr: 80,-€
zzgl. Kursgebühr und Dana* vor Ort für Yesche U. Regel

 

>> Bitte wählen: PRÄSENZ vor Ort oder ONLINE-Teilnahme per zoom

Sommer-Workshop Tonglen-Meditation mit Yesche U. Regel, 20.-22.8.21

80,00 €

  • noch Plätze frei

TEILNAHME:

  • in PRÄSENZ vor Ort in Hamburg Ottensen oder
  • im ONLINE-Format per zoom von zuhause aus

Bitte bei der Anmeldung auswählen.
>> siehe auch Corona-Hinweis weiter unten!


Yesche U. Regel

Yesche U. Regel begegnete dem Buddhismus 1977 und war zunächst mit dem Aufbau buddhistischer Zentren und später mit der Durchführung von Kursen und Retreats beschäftigt. Er war 16 Jahre lang buddhistischer Mönch und absolvierte eine Drei-Jahres-Klausur in der tibetischen Tradition. Tonglen unterrichtet er seit 25 Jahren. Er leitet das Paramita Bonn und ist Autor der im Nymphenburger Verlag erschienenen Bücher "Selbstmitgefühl durch Tonglen (2020) und "Mitgefühl für sich, andere und die Welt" (2. Auflage 2019).

Wer kann teilnehmen?

Wir möchten mit dem Seminar einen Beitrag dazu leisten, in diesen schwierigen Zeiten einen Raum für ein Innehalten, für Kontakt, Verbundenheit und Mitgefühl zu ermöglichen. Das Angebot möge allen von Herzen offen und zugänglich sein - denen, die die Tonglen-Praxis kennen und vertiefen möchten - und auch denen, die Tonglen als Mitgefühlspraxis neu kennenlernen möchten. 

Was ist Tonglen-Meditation?

Tonglen bedeutet Geben (von Freundlichkeit und Herzensgüte) und Nehmen (von Leiden), besser zu verstehen als „Aussenden und Annehmen“. Es bezeichnet eine in der tibetischen Tradition überlieferte Meditation zur Entwicklung von Mitgefühl. Im Rahmen der buddhistischen Methodenvielfalt wirkt Tonglen wie eine Erweiterung der Metta-Meditation: wenn Herzensgüte auf wahrgenommenes Leiden trifft entsteht die Geisteshaltung, die wir hier Mitgefühl nennen. 

 

Die buddhistischen Traditionen bieten kraftvolle Methoden an, um den Geist in mehr Mitgefühl zu schulen. Hierzu können Wunschgebete, Visualisations-Übungen, Mantra-Rezitationen und Meditationsmethoden wie „Tonglen“ gehören. Während im frühen Buddhismus vor allem die Metta-Praxis (Herzensgüte) betont wurde, steht im Mahayana, dem Großen Fahrzeug, das Bodhisattva-Ideal ganz hoch im Kurs, das Modell eines Wesens, das sich ganz dem Wohlergehen der Lebewesen widmet.

 

Mit dem Herzen atmen

Im Tonglen üben wir uns darin, Mitgefühl zu geben und Schmerz und Leid (an) zu nehmen. Dieses Geben, oder auch Aussenden, Ausstrahlen von Mitgefühl, sowie das Annehmen des Schmerzhaften wird in der Meditation mit den Bewegungen des Atems verbunden:

Einatmend betrachten wir das Leiden genauer, holen es näher an uns heran, lassen uns davon im Herzen berühren. Wir akzeptieren und nehmen an, was schwierig ist, was auch immer das ist, z.B. einen Schmerz, eine Kränkung, Krankheit, Armut, Verlangen nach etwas, eine Prüfungsangst, Erschöpfung. Wir können mit jeder Form von Leiden meditieren, das uns selbst oder anderen begegnet.

Ausatmend senden wir den natürlichen Wunsch der Heilung, der Linderung, Erleichterung und Entspannung aus.

Wir atmen mit dem Herzen und lassen mehr und mehr Raum und Weite in uns entstehen. Indem das Schmerzhafte, Schwierige auf ein offenes mitfühlendes Herz trifft, wird die in uns bereits vorhandene Kraft des Mitgefühls entfacht und verstärkt. Tonglen ist daher auch ein Weg zur Stärkung heilsamer innerer Ressourcen. Die Verbindung des Geistes mit dem Körper durch den Atem macht die Tonglen-Meditation zu einer sehr deutlich im Körper erfahrbaren Meditationspraxis.

>> Ausführliche Infos über Tonglen-Meditation

Anmelde-, Kursgebühr und Dana*

Anmelde-/Organisationsgebühr:

Die Anmeldegebühr wird mit der Anmeldung fällig. Sie beinhaltet die Kosten für den Raum, die Organisation des Seminars und die Verpflegung mit kalten und heißen Getränken, Obst und Gebäck während der zwei Tage - sowie den Aufwand für die (begleitende) Durchführung im Online-Format. Sie erhalten im Anschluss an die Anmeldung eine Rechnung.

 

Kursgebühr und Dana für den Lehrer:

„Dana“ bedeutet „Freiwilliges Geschenk“ und „Honorargabe an den Lehrer“. Es wird vor Ort gegeben, je nach Ihren Möglichkeiten bzw. Ihrer persönlichen Situation. Es ist eine Übung in Großzügigkeit.

Corona-Hinweis: Ersatzweise im Online-Format

Im Moment ist vieles in Veränderung und unsicherer als sonst. Wir sind guter Hoffnung, dass das Wochenende im August in Präsenz- (bzw. Hybrid-) Form möglich sein wird. Falls es dennoch nicht möglich sein sollte, sich vor Ort zu treffen, möchten wir das Seminar für alle Teilnehmer*innen im Online-Format stattfinden lassen. Wir freuen uns, wenn Sie sich mit Ihrer Anmeldung dazu bereit erklären, sich auf die ggf. notwendige Umstellung des Formats einzustellen.
Falls Sie sich zum jetzigen Zeitpunkt Online anmelden möchten, aber kurz vorher doch gerne in Präsenz teilnehmen möchten, machen wir das gerne möglich, sofern es noch freie Präsenzplätze gibt.


Bücher über Tonglen von Yesche U. Regel



Aufzeichnungen der beiden Tonglen-Seminare April und Mai 2020

Mit Meditationsanleitungen und Vorträgen zum buddhistischen Hintergrund der Tonglen-Meditationspraxis teilt der Dharma-Lehrer Yesche U. Regel für Anfänger und Praktizierende seinen reichhaltigen Wissens- und Erfahrungsschatz.

Teil I - 25.4.2020:
Mitgefühl und Verbundenheit für sich und andere in schwierigen Zeiten

Dies ist ein Video-Podcast mit einem Audio-Mitschnitt der Vorträge und Anleitungen sowie den Bildern der gezeigten Präsentation. 

Teil II - 23.5.2020:
Dankbarkeit als Herzenskraftquelle und tiefe Verbundenheit

Dieser Film ist ein Live-Mitschnitt, der das ganze Seminar in Bild und Ton wiedergibt. Hier ist Yesche "live" zu sehen.



Vielleicht interessiert Sie auch?